Suche

Lokdecoder

N45 Der flache Minidecoder (4 Ausgänge)

DDC- und Motorola-Datenformat

N45 Der flache Minidecoder (4 Ausgänge)

Der N045 integriert auf kleinstem Raum Funktionen, die bisher nur in deutlich größeren Decodern zu finden sind. Die Bauhöhe wurde gegenüber dem N025 deutlich reduziert und beträgt jetzt nur 2,3 mm! Trotz dieser kleinen Abmessungen besitzt der Decoder einen mit 800mA belastbaren Motorausgang, insgesamt 4 mit jeweils 200mA belastbare Funktionsausgänge und ein SUSI-Interface.

Im Motorolaformat ist die Programmierung des Decoders mit der Motorolazentrale ohne Öffnen der Lok möglich. Dank RailCom sendet der Decoder Informationen an die Zentrale zurück und ermöglicht dadurch völlig neue Betriebsmöglichkeiten.

Um vor einem roten Signal anzuhalten unterstützt der Decoder neben den üblichen Bremsmethoden auch das Bremsen durch asymmetrische Gleisspannung (Diodenbremsen).

Die integrierte Lastregelung des Decoders hält die Geschwindigkeit der Lokomotive unabhängig von der Belastung konstant. Die Motoransteuerung kann dabei hochfrequent mit 16kHz oder 32kHz für einen besonders leisen Motorlauf oder niederfrequent für den Betrieb älterer Motoren erfolgen.

Der Decoder kann im DCC-Format entweder auf eine von 127 Basisadressen oder auf eine von 10239 erweiterten Adressen (auch als 4stellige Adressen bezeichnet) eingestellt werden. Zusätzlich unterstützt der Decoder den Betrieb innerhalb von Mehrfachtraktionen durch eine Consistadresse. Im Motorola-Format sind bis zu 254 Adressen nutzbar.

Je nach Zentrale kann der Betrieb mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen erfolgen. Die Geschwindigkeits-kennlinie ist durch Programmieren der Mindest-, Mitten und Höchstgeschwindigkeit besonders schnell und einfach anpassbar. Zusätzlich kann eine eigene Kennlinie über eine Geschwindigkeitstabelle mit 28 Speicherplätzen eingestellt werden. Unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt (z.B. bei Dampfloks) sind ebenfalls möglich.

Jedem der Funktionsausgang können Effekte (z.B. Blinken, Blitzlicht, Flackerlicht usw.) zugewiesen werden, wobei zusätzlich die Wiederholfrequenz der Effekte einstellbar ist. Jeder Ausgang ist in der Helligkeit individuell einstellbar. Zusätzlich lassen sich an den Ausgängen auch elektrische Kupplungen anschließen, wobei sich die Anzugzeit und die Halteleistung entsprechend einstellen lassen.

Der Decoder kann mit einer wählbaren Funktion in den Rangiergang umschalten. Bei reduzierter Geschwindigkeit und Brems-/Anfahrverzögerung sind Rangiervorgänge besonders feinfühlig durchführbar. Mittels Funktionstaste können die Lampen abgeblendet , d.h. auf geringere Helligkeit gestellt werden.

Der Motorausgang ist bis zu 800 mA belastbar, die Funktionsausgänge können jeweils mit 200mA belastet werden. Die Ausgänge des Decoders besitzen Schutzeinrichtungen, die im Falle eines Kurzschlusses den Decoder abschalten.

Der Decoder unterstützt alle üblichen DCC-Programmierverfahren (Physical-, Paged CV- oder Direct-CV-Addressing) sowie die Programmierung während der Fahrt mittels "Programming on the Main". Auch im Motorolaformat ist die Programmierung des Decoders ohne ein Öffnen der Lok möglich.

Für einen störungsfreien Betrieb bei schlechtem Gleiskontakt besitzt der Decoder einen Kurzzeitspeicher für die aktuellen Fahrinformationen.

Technische Daten

Betriebsarten DCC-Format, Motorolaformat
Gleichstromanalog-Betrieb
automatische Erkennung und Umschaltung der Betriebsarten
im DCC-Format : kurze und erweiterte (4stellige) Adressen
im Motorola-Format (altes und neues Format) bis zu 254 Adressen
je nach Datenformat 14, 28 oder 128 Fahrstufen
RailCom (Bidirektionale Kommunikation im DCC-Format)
Motoransteuerung geeignet für Gleichstrom- und Glockenankermotoren
einstellbare Lastregelung
Ansteuerfrequenz 16/32 kHz für leisen Motorlauf oder 120Hz (umschaltbar)
max. 0.8 A Motorstrom, Motorausgang gegen Kurzschluss geschützt
schaltbarer Rangiergang, schaltbare Verzögerungen
einstellbare Mindest-, Mitten- und Höchstgeschwindigkeit
Funktionsausgänge 4 Ausgänge, belastbar mit je 200mA
Ausgänge gegen Kurzschluss geschützt
Funktionsausgänge mit programmierbaren Lichteffekten und Dimmfunktion
Abmessungen N45 (mit Kabeln): 8,9 x 11,7 x 2,3 mm
N45-P (6-poliger Stecker): 8,9 x 13,7 x 2,3 mm
N45-P8 (8-poliger Stecker): 8,9 x 11,7 x 2,3 mm, Kabellänge zum Stecker ca. 100mm

Preisempfehlung

Artikel-Nr. Beschreibung UVP
82310 N45, DCC/Mot, 0.8A, 4 Fkt.-Ausgänge, RailCom, SUSI, Kabel € 28,90
82320 N45-P8, DCC/Mot, 0.8A, 4 Fkt.-Ausgänge, RailCom, SUSI, 8pol. Stecker mit 100mm Kabel € 31,90
82330 N45-P, DCC/Mot, 0.8A, 4 Fkt.-Ausgänge, RailCom, SUSI, 6pol. Stecker am Decoder € 28,90

Hinweis: RailCom® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Lenz Elektronik GmbH, Gießen.

DCC